Immer wieder gern!

Axel Rosenkranz war wieder im Kalletal. Außer der Wiederholung des ersten + zweiten Teils der 42er Fächerform nach Jian Guiyan brachte er nun auch den Rest mit. In kurzweiligen Stunden wurde intensiv mit wenigen Pausen daran gearbeitet, die Form komplett zu beherrschen. Die fließende Form ohne akzentuierte Schläge hat allen Teilnehmern viel Spaß bereitet. Auch wenn sich zum Ende des Lehrgangs die vielen Drehungen doch bei dem Einen oder Anderen als Schwindel bemerkbar machten. Unvermeidlich war auch der Eine oder Andere „Fliegende Fächer“, der dann ein Schmunzeln bei den Anderen hervorrief. Axel, der in seiner freundlichen und ruhigen Art auf jede Anregung und Frage einging, konnte hierdurch auch einiges mit nach Wuppertal nehmen

Die Kalletaler Gruppe musste erfreut feststellen, dass sie nur Weniges scheinbar umlernen muss. Für sie war die Bestätigung wichtig, dass sie die Bilder schon recht korrekt ausführen. Vor allem zu Schluss der Form müssen Bewegungen akzentuierter ausgeführt werden als bisher gedacht. Die beiden auswärtigen Damen haben sich perfekt in die Gruppe eingepasst. Sie mussten praktisch nur ein Teil des dritten und den vierten Teil neu lernen. Was ihnen aufgrund ihrer großen Erfahrung mit anderen Fächerformen problemlos gelang. Im Abschlussgespräch betonten Sie, dass ihnen nicht nur der Lehrgang sehr gefallen habe, sondern auch die freundliche Aufnahme in der Kalletaler Gruppe. Hier waren alle voll des Lobes über den sehr zufriedenstellenden Lehrgang und den sympathischen, einfühlsamen Lehrgangsleiter. Alle wünschten, dass er im nächsten Jahr für eine Auffrischung wiederkommt.

Weitere Bilder hier!

Menü