Kal­le­ta­ler Judo­kas mit top Ergebnissen

Für die sieg­ver­wöhn­ten Nach­wuchs-Judo­kas des Budo SV Kal­le­tal war auch der 15. Schloss­po­kal in Pader­born am 7. Mai Grund zum Jubeln. Denn gleich drei der Voll­kon­takt-Kämp­fer mach­ten mit her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen auf sich aufmerksam.

Nick Koch setz­te sich bei den U13 bis 55 kg gegen alle Geg­ner durch und errang die Gold­me­dail­le. Beson­ders beein­dru­ckend: Der jun­ge Kal­le­ta­ler gewann sei­ne drei Kämp­fe jeweils mit Ippon, also einer beson­ders sau­ber gelun­ge­nen Tech­nik, die den Kampf sofort beendet.

Miguel Hamm mar­schier­te bei den U15 bis 66 kg sou­ve­rän ins Fina­le. Erst hier muss­te er sich nach packen­dem Kampf sei­nem Geg­ner geschla­gen geben, der ihn mit einer Fest­hal­te­tech­nik am Boden besie­gen konn­te, nach­dem er zuvor sel­ber noch aus einem Arm­he­bel ent­kom­men war.

Maik Diek­mann bestritt bei den U13 und bis 37 kg erst sei­nen zwei­ten Wett­kampf über­haupt. Umso bemer­kens­wer­ter, dass er sich auch nach der unglück­li­chen Erst­run­den-Nie­der­la­ge nicht ent­mu­ti­gen ließ und über die Trost­run­de sogar noch um den 3. Platz mit­kämp­fen konn­te. Nach Sieg und Nie­der­la­ge in den fol­gen­den Kämp­fen wur­de dar­aus dann der 5. Platz. Für den jun­gen Judo­ka ein tol­ler Erfolg und eine wich­ti­ge Erfah­rung für kom­men­de Auf­ga­ben. Schließ­lich geht es schon im Juni in Her­ford mit der Judo-Kreis­li­ga weiter!

Menü